Telefon

+49 7321 94691-80

E-Mail

info@pneumologenverband.de

Telefon E-Mail
Pfeil
Zurück zur Newsübersicht
19.03.2020

Praxisinfo der KBV zur Kodierung im Zusammenhang mit COVID-19

Für die ambulante medizinische Versorgung von Patienten mit SARS-CoV-2 und der Lungenkrankheit COVID-19 wird zusätzliches Geld von den Krankenkassen bereitgestellt.

Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen.
Alle ärztlichen Leistungen, die aufgrund des klinischen Verdachts auf eine Infektion oder einer nachgewiesenen Infektion erforderlich seien, würden seit dem 1. Februar in voller Höhe extrabudgetär bezahlt, betonte die KBV. Ärzte müssten die Fälle dazu mit der Ziffer 88240 kennzeichnen. Dies gilt auch, wenn der Patient durch die Terminservicestelle vermittelt wurde.
Auf die Vergütungsvereinbarung hat sich die KBV mit dem GKV-Spitzenverband geeinigt. Damit reagierten die Vertragspartner auf die zunehmende Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und den damit verbundenen steigenden Behandlungsbedarf in der Bevölkerung.
Die Praxen versorgten jetzt schon deutlich mehr Patienten als zu „normalen Zeiten“, sagte der KBV-Vorstandvorsitzende Andreas Gassen. Mit der Vereinbarung sei gewährleistet, dass die Ärzte ihre zusätzlichen Leistungen zeitnah in voller Höhe bezahlt bekämen.

Praxisinfo der KBV zur Kodierung im Zusammenhang mit COVID-19

Weitere Neuigkeiten

06.10.2020

15. + 16. Januar 2021: Digitalkongress Pneumologie - Innovation trifft Praxis

Save the Date: 15. + 16. Januar 2021: Digitalkongress Pneumologie - Innovation trifft Praxis! Ein virtueller Kongress veranstaltet und gestaltet durch den Bundesverband der Pneumologen, Schlaf und Beatmungsmediziner e.V. (BdP)

29.09.2020

Die Bundesärztekammer informiert

Verlängerung der Abrechnungsempfehlungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

18.09.2020

Pressemitteilung 09/2020

BdP informiert: Die neue Homepage des Berufsverbandes der Pneumologen (BdP) ist online: modern, kompetent, informativ